Abenteuer | USA 2020 | 95 Minuten

Regie: Kenneth Branagh

Ein hochintelligenter 12-Jähriger gelangt beim Versuch, seinen entführten Vater zu retten, in Kontakt mit einer geheimen Welt des „Kleinen Volkes“, das ein unterirdisches Reich bewohnt und neben Magie auch über avancierte Technik verfügt. Aus der zunächst konfliktreichen Begegnung erwächst eine Freundschaft mit einer mutigen Elfen-Polizistin. Die Verfilmung des ersten Bandes eines Fantasy-Zyklus verschenkt durch den Versuch, die freche Vorlage zu mainstream-gemäßer Familienunterhaltung zu machen, nahezu den kompletten Charme der Bücher und schafft weder dramaturgisch noch in Sachen Figurengestaltung einen überzeugenden eigenen Ansatz. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ARTEMIS FOWL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2020
Regie
Kenneth Branagh
Buch
Conor McPherson · Hamish McColl
Kamera
Haris Zambarloukos
Musik
Patrick Doyle
Schnitt
Matthew Tucker
Darsteller
Ferdia Shaw (Artemis Fowl II) · Lara McDonnell (Holly Short) · Josh Gad (Mulch Diggums) · Nonso Anozie (Domovoi Butler) · Tamara Smart (Juliet Butler)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 12.
Genre
Abenteuer | Familienfilm | Fantasy | Literaturverfilmung

Ein hochintelligenter 12-Jähriger gelangt auf der Suche nach seinem verschwundenen Vater in Kontakt mit einer geheimen Feenwelt. Verfilmung des ersten Bandes eines Fantasy-Zyklus von Eoin Colfer.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren