Mudbound

Drama | USA 2017 | 134 Minuten

Regie: Dee Rees

Eine Familiensaga, angesiedelt in den Südstaaten der USA kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Eine weiße Familie aus Memphis hat ihr Erspartes in eine Farm gesteckt, um auf dem Land am Mississippi noch einmal neu anzufangen; der Start gestaltet sich allerdings als desillusionierend. Zu der Farm gehören auch Pachtbauern, u.a. eine afroamerikanische Familie. Zwischen dieser und der weißen Farmersfamilie entfaltet sich ein spannungsvolles Miteinander zwischen sozialen Gräben, rassistischen Vorurteilen und vorsichtiger Annäherung. Ein vielschichtiges Melodram über den alltäglichen Rassismus in der Nachkriegsgesellschaft der USA, das gleichzeitig dessen Absurdität angesichts geteilter historischer Erfahrungen wie dem Krieg und gemeinsamer Sehnsüchte nach sozialer Sicherheit und Wohlstand transparent macht. Dabei überzeugt der Film mit einfühlsam konturierten Figuren und einer sinnlichen Bildsprache. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MUDBOUND
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Dee Rees
Buch
Dee Rees · Virgil Williams
Kamera
Rachel Morrison
Musik
Tamar-kali
Schnitt
Mako Kamitsuna
Darsteller
Carey Mulligan (Laura McAllan) · Jason Clarke (Henry McAllan) · Mary J. Blige (Florence Jackson) · Rob Morgan (Hap Jackson) · Jason Mitchell (Ronsel Jackson)
Länge
134 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren