Wim Wenders - Desperado

Dokumentarfilm | Deutschland 2020 | 125 Minuten

Regie: Eric Friedler

Zum 75. Geburtstag des deutschen Filmemachers Wim Wenders am 14. August 2020 nähert sich ein Dokumentarfilm Werk und Person des Regisseurs an. Mit einer Vielzahl an künstlerischen Weggefährten lässt der Film Wenders’ Karriere Revue passieren, wobei neben der Ära des Jungen deutschen Films seine ernüchternde Zeit in den USA einen Schwerpunkt erhält. Abgesehen von wenigen aufschlussreichen Momenten bietet das huldigende Porträt allerdings für Kenner seines Werks kaum Neues und setzt für andere Zuschauer zu viel Insider-Wissen voraus. Unersprießlich geraten besonders die Nachstellungen alter Drehmomente, die am Ansatz von Wenders’ Arbeit völlig vorbeizielen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Eric Friedler · Andreas Frege
Buch
Eric Friedler
Kamera
Thomas Schäfer · James Stolz · Marian Engel
Schnitt
Andrea Schröder-Jahn
Länge
125 Minuten
Kinostart
16.07.2020
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Künstlerporträt

Dokumentarische Annäherung an Leben und Werk des renommierten deutschen Filmemachers Wim Wenders zu dessen 75. Geburtstag am 14. August 2020, aufbereitet als Porträt mit Archivmaterial und Interviews mit Weggefährten.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren