Meshes of the Afternoon

Experimentalfilm | USA 1943 | 14 Minuten

Regie: Maya Deren

Ein einflussreicher Klassiker des surrealistischen Films der US-amerikanischen Filmemacherin Maya Deren. Der experimentelle, stumme Schwarz-weiß-Film entfaltet in halluzinatorisch anmutenden Bildern das verstörte Innenleben einer Frauenfigur und versucht mit rätselhaften Impressionen u.a. von einem Schlüssel, einem Brotmesser, einem Telefon, wehenden Vorhängen, einer geheimnisvollen, schwarz gekleideten Gestalt und Meeresbildern, in der Nachfolge von Filmen wie „Der andalusische Hund“ eine filmische Form für psychische Vorgänge zu finden. Dabei kommen Erzählmittel wie Zeitlupe und Trickeffekte zum Tragen, ebenso wie eine Schnitt-Technik, die bewusst ein Gefühl von Desorientierung erzeugt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MESHES OF THE AFTERNOON
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1943
Regie
Maya Deren · Alexander Hammid
Buch
Maya Deren
Kamera
Alexander Hammid
Musik
Teiji Ito
Schnitt
Maya Deren
Darsteller
Maya Deren (Die Frau) · Alexander Hammid (Der Mann)
Länge
14 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Experimentalfilm | Stummfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren