Kranke Geschäfte

Drama | Deutschland 2019 | 104 Minuten

Regie: Urs Egger

Im Jahre 1988 wird bei der Tochter eines Stasi-Oberleutnants Multiple Sklerose festgestellt. Als eine Ärztin eine neuartige Behandlung anstößt, scheint diese zuerst Wirkung zu zeigen, doch dann entdeckt der Vater Unstimmigkeiten. Seine Nachforschungen bringen eine Zusammenarbeit der DDR-Mediziner mit westdeutschen Pharmaunternehmern zutage. Solide inszeniertes Drama um eine erst Jahre nach dem Ende der DDR aufgedeckte Verflechtung zwischen Ost und West. In seiner symbolträchtigen Parallelsetzung von Krankheitsschicksal und kollabierendem Staat recht aufdringlich, bemüht sich der Film redlich um eine differenzierte Zeichnung der Figuren. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Urs Egger
Buch
Johannes Betz
Kamera
Lukas Strebel
Musik
Ina Siefert
Schnitt
Benjamin Hembus
Darsteller
Florian Stetter (Armin Glaser) · Felicitas Woll (Marie Glaser) · Lena Urzendowsky (Kati Glaser) · Corinna Harfouch (Dr. Sigurd) · Jörg Schüttauf (Staatssekretär)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Historienfilm

Ein deutsch-deutsches Pharma-Drama um Medikamententests westdeutscher Konzerne an nichtsahnenden ostdeutschen Patientien in den späten 1980ern - mit Wissen der DDR-Regierung.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren