Drama | Frankreich/Belgien 2017 | 98 Minuten

Regie: Benoît Jacquot

Ein junger Autor steckt nach dem großen Erfolg mit einem Werk, das er einem verstorbenen Kollegen gestohlen hat, in einer Schreibblockade. Als er eine Edelprostituierte kennenlernt, fasziniert sie ihn derart, dass er sie zu verfolgen beginnt und diese Erfahrung künstlerisch ausschlachtet. Die mysteriöse, abweisende Frau treibt ihn jedoch immer weiter in ein ungutes Katz-und-Maus-Spiel hinein. Ein eher vordergründiger Thriller, der vor allem die fadenscheinige Fassade der gehobenen Gesellschaft hinterfragen will, aber selbst deren Oberflächenglanz erliegt. Zudem wirkt die handlungsbestimmende Obsession nie sonderlich schlüssig. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EVA
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2017
Regie
Benoît Jacquot
Buch
Benoît Jacquot · Gilles Taurand
Kamera
Julien Hirsch
Musik
Bruno Coulais
Schnitt
Julia Grégory
Darsteller
Gaspard Ulliel (Bertrand) · Isabelle Huppert (Eva) · Richard Berry (Régis) · Julia Roy (Caroline) · Marc Barbé (Georges)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren