Eating Animals

Dokumentarfilm | Großbritannien/Indien/Deutschland/China/USA 2017 | 94 Minuten

Regie: Christopher Dillon Quinn

Nach einem Recherche-Buch des Autors Jonathan Safran Foer nimmt sich der Dokumentarfilm die industrielle Massentierhaltung vor und fragt nach dem Preis der menschlichen Gier nach Fleisch. Der Film unterfüttert seine nicht unbedingt neuen Argumente mit aufrüttelndem Bildmaterial und verstärkt seine Parteinahme durch einen emotional vorgetragenen Kommentar der Schauspielerin und Veganerin Natalie Portman. In der Argumentation schießt er mitunter übers Ziel hinaus, vermag aber insgesamt sachlich zu informieren und propagiert weniger den Vegetarismus als stärkere ethische Prinzipien bei der Behandlung von Nutztieren. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
EATING ANIMALS
Produktionsland
Großbritannien/Indien/Deutschland/China/USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Christopher Dillon Quinn
Buch
Christopher Dillon Quinn
Kamera
W. Mott Hupfel III
Musik
Daniel Hart
Schnitt
Mary Lampson · Geoffrey Richman
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren