Kollektiv - Korruption tötet

Dokumentarfilm | Rumänien/Luxemburg 2019 | 110 Minuten

Regie: Alexander Nanau

Nach einem verheerenden Feuer im Bukarester Nachtclub Colectiv im Jahr 2015 starben in den folgenden Wochen auch 37 nicht lebensbedrohlich versehrte Brandopfer in Krankenhäusern. Journalisten, die Hinweisen von Ärzten nachgingen, deckten diese Todesfälle als direkte Folge eines korrumpierten Gesundheitssystems auf sowie eines politischen Apparats, der diese Mängel mit beispiellosen Lügen kaschieren wollte. Der aufwühlende Dokumentarfilm arbeitet den Skandal präzise durch die Begleitung der Journalisten, eines kurzzeitig zum neuen Gesundheitsminister ernannten Patientenrechtsaktivisten und einer brandversehrten Performerin auf. Spannend, sachlich und zugleich anklagend analysiert der Film das korrupte System, das über Rumänien hinaus eine beunruhigende globale Entwicklung im Gesundheitswesen erkennbar macht. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COLECTIV
Produktionsland
Rumänien/Luxemburg
Produktionsjahr
2019
Regie
Alexander Nanau
Buch
Alexander Nanau · Antoaneta Opris
Kamera
Alexander Nanau
Musik
Kyan Bayani
Schnitt
Dana Bunescu · George Cragg · Alexander Nanau
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Außergewöhnlicher Dokumentarfilm über investigative Reporter, die nach massenhaften Todesfällen von nicht lebensgefährlich verletzten Opfern eines Brandes in Bukarest die Ausmaße des korrumpierten Gesundheitswesens in Rumänien aufdecken.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren