Pohlmann und die Zeit der Wünsche

Komödie | Deutschland 2020 | 89 Minuten

Regie: Matthias Tiefenbacher

Ein unter Zwangsstörungen leidender Architekt muss wegen Verkehrsdelikten Sozialstunden auf einer Kinderstation ableisten. Dort freundet er sich mit dem Sohn einer impulsiven Alleinerziehenden an, was diese zuerst mit Argwohn beobachtet, bis sie selbst Gefallen an dem Mann mit dem seltsamen Verhalten findet. Harmlos-sympathische (Fernseh-)Komödie um eine Beziehung unter ungewöhnlichen Voraussetzungen, in der auch extreme Gefühle ihren Platz haben. Schauspielerisch gelingen durchaus Ansätze von Tiefe, während Regie und Drehbuch sich mit Stereotypen zufriedengeben. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Matthias Tiefenbacher
Buch
Martin Douven · Matthias Tiefenbacher
Kamera
Hanno Lentz
Musik
Biber Gullatz · Andreas Schäfer
Schnitt
Horst Reiter
Darsteller
Benjamin Sadler (Tom Pohlmann) · Marlene Morreis (Sarah Wünsche) · Oskar Netzel (Paul Wünsche) · Marc Hosemann (Jens Kilian) · Antje Mairich (Pimpi)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren