Aus der Küche ins Bundeshaus - Der lange Weg zum Frauenstimmrecht

Dokumentarfilm | Schweiz 2021 | 90 Minuten

Regie: Stéphane Goël

In Fortführung seines Dokumentarfilms „Von der Küche ins Parlament“ aus dem Jahr 2011 über den steinigen Weg der Schweizer Frauen zu Gleichberechtigung und politischer Mitbestimmung untersucht Stéphane Goël den Mentalitätswandel eines Jahrhunderts. Politikerinnen und Aktivistinnen wie Elisabeth Kopp, Ruth Dreyfuss, Tamara Funicello, Marina Carobbio, Amélie Christinat, Marthe Gostelli, Gabrielle Nanchen, Patricia Schulz, Brigitte Studer und Simone Chaupuis-Bischof beschreiben ihren Kampf für die egalitäre Sache. Ein vergnüglicher und zugleich tiefschürfender Einblick in den Kampf ums Frauenstimmrecht, mit reichlich Archivmaterial, aber auch aktuellen Wortmeldungen von Bürgerinnen und Bürger. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DE LA CUISINE AU PARLEMENT: EDITION 2021
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2021
Regie
Stéphane Goël
Kamera
Nicolas Veuthey
Schnitt
Janine Waeber
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren