Katakomben (2021)

Coming-of-Age-Film | Deutschland 2021 | (sechs Folgen) Minuten

Regie: Jakob M. Erwa

In den Versorgungstunneln unter der Stadt München hat sich eine Art Parallelwelt gebildet; die „Unsichtbaren“, die aus dem Sozialsystem herausgerutscht sind, haben hier Zuflucht gefunden; die Katakomben unter dem Hauptbahnhof sind allerdings auch eine beliebte Party-Location bei Kindern aus reicher Familie. Als bei einem illegalen Rave ein Feuer ausbricht, suchen Politik und Polizei nach den Brandstiftern, zwei Teenager nach ihrem vermissten Freund, und eine Architektin versucht ihr ökologisches Sozialbauprojekt zu retten. Die Zeichnung von München als Stadt extremer sozialer Gegensätze bleibt in der Coming-of-Age-Serie sehr plakativ und entfaltet keinen wirklichen sozialkritischen Biss; im Zentrum stehen private Probleme der Charaktere wie lieblose Eltern-Kind-Beziehungen, ohne damit originelle Akzente zu setzen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2021
Regie
Jakob M. Erwa
Buch
Florian Kamhuber · Jakob M. Erwa · Johanna Thalmann · Sina Flammang · Romina Ecker
Kamera
Julian Krubasik
Musik
David Reichelt
Schnitt
Katja Beck
Darsteller
Lilly Charlotte Dreesen (Nellie) · Nick Romeo Reimann (Max Mahler) · Reiner Schöne (Lennart von Marsch) · Lisa Kreuzer (Helga Kaltbrunner) · Marleen Lohse (Lisa Limberger)
Länge
(sechs Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Coming-of-Age-Film | Serie

Eine Coming-of-Age-Serie, die in einem München krasser sozialer Gegensätze angesiedelt ist: Als bei einer Party reicher Kids in den Katakomben, wo eigentlich die sozial Schwachen hausen, ein Feuer ausbricht, hat das weitreichende Folgen.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren