Coming-of-Age-Film | Kanada 2019 | 117 Minuten

Regie: Myriam Verreault

Seit ihrer Kindheit kann nichts die tiefe Freundschaft zwischen zwei jungen Innu-Frauen erschüttern. Doch dann träumt die eine davon, das First Nations-Reservat zu verlassen und Schriftstellerin zu werden, die andere hingegen lebt in prekären Verhältnissen als junge Mutter und empfindet die Ambitionen der Freundin als Verrat. Der auf einem autobiografischen Roman beruhende Film erzählt klug von der Herausforderung, zwischen Tradition und Moderne zu vermitteln, kulturelle Identität zu bewahren und eine persönliche Identität zu entwickeln. Dabei verneigt er sich insbesondere vor der Leistung der Innu-Frauen und wird am Schluss zum emanzipatorischen Plädoyer. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
KUESSIPAN
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2019
Regie
Myriam Verreault
Buch
Myriam Verreault · Naomi Fontaine
Kamera
Nicolas Canniccioni
Musik
Louis-Jean Cormier
Schnitt
Amélie Labrèche · Sophie Leblond · Myriam Verreault
Darsteller
Sharon Ishpatao Fontaine (Mikuan Vollant) · Yamie Grégoire (Shaniss Jourdain) · Étienne Galloy (Franics) · Brigitte Poupart (Professor Mikuan) · Douglas Grégoire (Greg)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Coming-of-Age-Film | Drama | Literaturverfilmung

Eine kluge Adaption eines Romans der First Nations-Autorin Naomi Fontaine. Zwei junge Innu-Frauen, seit Kindertagen enge Freundinnen, drohen sich durch unterschiedliche Lebensentwürfe voneinander zu entfernen.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren