A River Runs, Turns, Erases, Replaces

Dokumentarfilm | USA 2021 | 87 Minuten

Regie: Zhu Shengze

Bilder aus der chinesischen Stadt Wuhan, zumeist in ruhigen Totalen fotografiert, die vor und nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie aufgenommen wurden und um den Fluss Jangtse gruppiert sind, der die Stadt zerteilt. Die dialogfreie Ode verwebt das Gewimmel der Moderne und die Leere der Pandemie mit Briefen von Angehörigen an ihre Corona-Toten. Persönliches und Kollektives verbindet sich zum Panorama einer trauernden und zugleich widerständigen Metropole im permanenten Umbruch. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
A RIVER RUNS, TURNS, ERASES, REPLACES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2021
Regie
Zhu Shengze
Kamera
Zhu Shengze · Yang Zhengfan
Schnitt
Zhu Shengze
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Stille Ode an die Stadt Wuhan, die dialogfreie Bilder entlang des Flusses Jangtse mit Briefen von Angehörigen an ihre Corona-Toten zum Panorama einer trauernden und gleichzeitig widerständiger Metropole vereint.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren