Das Tal der vergessenen Kinder

Literaturverfilmung | Spanien 2019 | 116 Minuten

Regie: Fernando González Molina

Eine baskische Kommissarin ermittelt in ihrem heimatlichen Tal in einer Reihe von Kirchenschändungen, als sie von rätselhaften Selbstmorden erfährt, bei denen die Opfer – alles überführte Mörder – zuvor ein Wort aufschrieben, das in die baskische Mythologie führt. Als sie sich in den Fall vertieft, erfährt sie von einer Verbindung des Täters zu ihrer eigenen Mutter. Mittelstück der sogenannten „Baztán-Trilogie“ nach Thrillern von Dolores Redondo, das Atmosphäre und eine gute Hauptdarstellerin besitzt, die Handlung aber konfus und sprunghaft entwickelt und zudem zu viele Nebenstränge einbezieht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LEGADO EN LOS HUESOS
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2019
Regie
Fernando González Molina
Buch
Luiso Berdejo
Kamera
Xavi Giménez
Musik
Fernando Velázquez
Schnitt
Verónica Callón
Darsteller
Marta Etura (Amaia Salazar) · Carlos Librado (Jonan Etxaide) · Leonardo Sbaraglia (Juez Javier Markina) · Francesc Orella (Fermín Montes) · Imanol Arias (Vater Sarasola)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren