Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution

Drama | Deutschland 2021 | 89 Minuten

Regie: Andy Fetscher

Ende der 1980er-Jahre bricht die Tochter systemtreuer ostdeutscher Eltern aus deren Denkschema aus, als sie Anschluss an eine kirchliche Gruppe findet, die gegen die staatliche Naturzerstörung aufbegehrt. Die zunächst hinter geschlossenen Türen agierende Formation wagt schließlich den Weg nach draußen und riskiert damit ihre Freiheit. Dramatisierte Adaption eines Sachbuchs über die Wurzeln der friedlichen Revolution in der DDR, die zwar die historischen Vorgänge sauber herausarbeitet, sie aber mit klischeehaften Figuren und Dialogen zum argen Geschichtskitsch verbrämt. Die Botschaft vom Wert zivilen Widerstands versickert weitgehend im Melodram. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2021
Regie
Andy Fetscher
Buch
Thomas Kirchner
Kamera
Matthias Papenmeier · Peter Nix
Musik
Philipp E. Kümpel · Andreas Moisa
Schnitt
Esther Weinert
Darsteller
Janina Fautz (Franka Blankenstein) · Ferdinand Lehmann (Stefan Clausnitz) · Inka Friedrich (Renate Blankenstein) · Alexander Hörbe (Horst Blankenstein) · Timur Bartels (Daks)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Drama | Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren