Fear Street - Teil 1: 1994

Horror | USA 2021 | 105 Minuten

Regie: Leigh Janiak

Auftaktfilm zur „Fear Street“-Horrortrilogie, die lose auf R.L. Stines Jugendbuchreihe basiert und eine Gruppe Jugendlicher begleitet, die gegen einen jahrhundertealten Fluch kämpft, der auf ihrem Städtchen liegt und sich in immer neuen Mordserien äußert. Solider Slasherfilm, der nur einige Elemente der beliebten Schauerromane übernimmt und sich ansonsten an Genre-Vorbildern wie „Scream“ und an den Figurentypen aus High-School-Filmen bedient, wobei sich letzteres mit den sehr drastisch-blutigen Mordszenen beißt, die auf ein erwachsenes Publikum abzielen. Nichtsdestotrotz gelingt dank einer effektiven Inszenierung und dem bunt durchmischten Figurenensemble ein kurzweiliger Film. (Fortsetzungen: „Fear Street - Teil 2: 1978“; „Fear Street - Teil 3: 1666“) - Ab 18.

Filmdaten

Originaltitel
FEAR STREET: 1994
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2021
Regie
Leigh Janiak
Buch
Phil Graziadei · Leigh Janiak
Kamera
Caleb Heymann
Musik
Marco Beltrami · Anna Drubich · Marcus Trumpp
Schnitt
Rachel Goodlett Katz
Darsteller
Kiana Madeira (Deena) · Olivia Scott Welch (Samantha "Sam" Fraser) · Benjamin Flores Jr. (Josh) · Fred Hechinger (Simon) · Julia Rehwald (Kate)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 18.
Genre
Horror | Literaturverfilmung

Auftakt einer Slasherfilm-Trilogie nach der Jugendbuchreihe "Fear Street" von R.L. Stine: Im 17. Jahrhundert wurde die Stadt Shadyside von einer Hexe verflucht; seitdem kommt es dort immer wieder zu grausigen Mordserien. In den 1990er-Jahren kämpft eine Gruppe von Jugendlichen darum, nicht zu den jüngsten Opfern des Verhängnisses zu werden.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren