Am Anschlag - Die Macht der Kränkung

Drama | Deutschland/Österreich 2021 | Minuten

Regie: Umut Dağ

In einem Wiener Einkaufscenter fallen Schüsse; offensichtlich handelt es sich um einen Amoklauf. Die Serie kreist um die Frage, was Menschen zu solch einem eruptiven Gewaltakt treiben kann, und lässt dabei zunächst offen, wer der Täter/die Täterin ist. Stattdessen beleuchtet sie die Schicksale mehrerer Figuren, die sich zur Zeit des Amoklaufs in der Mall aufhalten und potenziell das Attentat begangen haben könnten; in allen Biografien legt sie nach und nach Verletzungen, Überforderungen und Frustrationen frei, die ein Motiv für den Amoklauf liefern könnten. Die Episoden überzeugen durch einen vielschichtigen Blick auf familiäre, berufliche und sonstige existenzielle Schieflagen und quälende Gefühle des Abgehängtseins, Versagens und eines Klimas latenter Wut, die aus ihnen resultieren. Dank eines klugen Drehbuchs, einer packenden Inszenierung und hervorragender Darsteller entfaltet sich dabei eine große innere Spannung, auch wenn die Serie eher (Psycho-)Drama denn als Thriller konzipiert ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
AM ANSCHLAG - DIE MACHT DER KRÄNKUNG
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2021
Regie
Umut Dağ
Buch
Agnes Pluch
Musik
Iva Zabkar
Darsteller
Murathan Muslu (Georg) · Julia Koschitz (Mira) · Johanna Wokalek (Sarah) · Ulrike Willenbacher (Ingeborg) · Antje Traue (Eva)
Länge
Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Drama | Krimi | Serie

Kriminalserie um ein tödliches Attentat in einem Einkaufscenter, die episodenhaft verschiedene gekränkte Figuren und ihre potenziellen Motive für den Anschlag beleuchtet.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren