Drama | Deutschland/Norwegen 2019 | 95 Minuten

Regie: David Wnendt

Eine frustrierte US-Künstlerin reist mit einem Stipendium auf die Lofoten hoch im Norden von Norwegen, wo sie einem schroffen Künstler beistehen soll, aber auch eigene künstlerische Ideen entwickeln möchte. In der Begegnung mit einem jungen Mann, der seinen Vater rituell bestatten will, schöpft sie neuen Lebensmut. Die romantisch grundierte Humoreske fußt auf einen Roman und erzählt teilweise mit Rückblenden von einem menschlichen wie künstlerischen Reifungsprozess. Imposante Landschaftsaufnahmen und eine überzeugende Hauptdarstellerin gleichen die holprige Dramaturgie des Films allerdings nicht aus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE SUNLIT NIGHT
Produktionsland
Deutschland/Norwegen
Produktionsjahr
2019
Regie
David Wnendt
Buch
Rebecca Dinerstein Knight · David Wnendt
Kamera
Martin Ahlgren
Musik
Enis Rotthoff
Schnitt
Andreas Wodraschke
Darsteller
Jenny Slate (Frances) · Alex Sharp (Yasha) · Fridtjov Såheim (Nils) · Zach Galifianakis (Haldor) · Gillian Anderson (Oljana)
Länge
95 Minuten
Kinostart
23.09.2021
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse
DVD kaufen

Romantisch grundierte Humoreske um eine frustrierte US-Nachwuchskünstlerin, die auf die Lofoten reist, um für einen einheimischen Künstler zu arbeiten und auf neue Ideen zu kommen.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren