Helden der Wahrscheinlichkeit

Drama | Dänemark/Schweden 2020 | 116 Minuten

Regie: Anders Thomas Jensen

Bei einem Zugunglück in Dänemark kommt eine Frau zu Tode, die eine jugendliche Tochter und einen Ehemann hinterlässt, der als Soldat gerade im Ausland kämpft. In die Trauer der beiden platzt ein Trio, das Zweifel an der Unfalltheorie sät und von einem Anschlag ausgeht, hinter dem eine Rockerbande stecken soll. Gemeinsam holt das Männer-Quartett zum Gegenschlag aus. Die grimmige Rachegeschichte mischt Elemente des Genrekinos mit schwarzem Humor und philosophischen Subtexten, um die Frage nach dem Sinn von Leid mit Kausalitätsüberlegungen erträglicher zu machen. Das Resultat ist gehaltvolles, mitunter aber auch provokant geschmackloses Unterhaltungskino. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RIDERS OF JUSTICE | RETFÆRDIGHEDENS RYTTERE
Produktionsland
Dänemark/Schweden
Produktionsjahr
2020
Regie
Anders Thomas Jensen
Buch
Anders Thomas Jensen
Kamera
Kasper Tuxen
Musik
Jeppe Kaas
Schnitt
Anders Albjerg Kristiansen
Darsteller
Mads Mikkelsen (Markus) · Nikolaj Lie Kaas (Otto) · Andrea Heick Gadeberg (Mathilde) · Lars Brygmann (Lennart) · Nicolas Bro (Emmenthaler)
Länge
116 Minuten
Kinostart
23.09.2021
Fsk
ab 16; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Drama | Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Splendid (16:9, 2.35:1, DD5.1 dän./dt.)
Verleih Blu-ray
Splendid (16:9, 2.35:1, dts-HDMA dän./dt.)
DVD kaufen

Dunkelschwarzes Rachedrama als Folge von Trauerarbeit, Sinnstiftung und die Neugründung einer Gemeinschaft von Soziopathen.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren