Millionenerben

Krimi | DDR 1988/89 | 97 Minuten

Regie: Ursula Bonhoff

Ein hochbetagter Sanitätsrat stirbt an den Folgen eines Verkehrsunfalls. Eine junge Lehrerin gilt als Erbin seines nicht unbeträchtlichen Vermögens. Doch ein behandelnder Arzt hatte dem nicht mehr Zurechnungsfähigen ein neues Testament diktiert. So hat der Staatsanwalt eine Untersuchung anzuordnen. Fernsehfilm aus der Reihe: "Der Staatsanwalt hat das Wort".

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1988/89
Regie
Ursula Bonhoff
Buch
Ursula Bonhoff · Günter Heimann
Kamera
Günter Heimann
Musik
Karl-Ernst Sasse
Schnitt
Lotti Mehnert
Darsteller
Werner Dissel (Sanitätsrat) · Gerd Blahuschek (Rainer Schapals) · Maren Schumacher (Renate Schapals) · Bernd Eichner (Dr. Wolfgang Künzel) · Iris Bohnau (Marion Künzel)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren