Priscilla - Königin der Wüste

Komödie | Australien 1993 | 103 Minuten

Regie: Stephan Elliott

Zwei Transvestiten und ein Transsexueller machen sich mit einem klapprigen Bus von Sydney zu einem Engagement im australischen Hinterland auf. Die Reise durch die Einöde ist von skurrilen Begegnungen und Begebenheiten gesäumt; sie konfrontiert die drei Künstler nicht nur mit einer mal feindseligen, mal überraschend aufgeschlossenen Umwelt, sondern auch mit ihren eigenen Ängsten und Unsicherheiten. Schlicht inszeniertes, in den Dialogen provozierend direktes Außenseiter-Road-Movie, das aus seinen schillernden Protagonisten und der fremdartigen Szenerie der Wüste eine exotische Wirkung gewinnt. Hinter den Oberflächenreizen drohen jedoch die tieferliegenden Konflikte und Probleme verlorenzugehen.

Filmdaten

Originaltitel
THE ADVENTURES OF PRISCILLA, QUEEN OF THE DESERT
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
1993
Regie
Stephan Elliott
Buch
Stephan Elliott
Kamera
Brian Breheny
Musik
Guy Gross · div. Popsongs
Schnitt
Sue Blainey
Darsteller
Terence Stamp (Bernadette) · Hugo Weaving (Tick/Mitzi) · Guy Pearce (Adam/Felicia) · Bill Hunter (Bob) · Sarah Chadwick (Marion)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie | Road Movie

Diskussion
Ein knallbunt bemalter Bus knattert durch das weite Land; endlos dehnt sich die Weite aus, die Sonne überzieht das Rot und Braun der Felsen mit goldenem Firnis. Eine Opernarie dröhnt aus den Lautsprechern des Wagens, die Frauengestalt, die stoisch hochaufgereckt auf dem Dach sitzt, bewegt dazu die Lippen, der glänzende, endlose Stoff ihres Kostüms tanzt in der Luft wie ein Segel, das der Sturm losgerissen hat. Exotischer geht's nimmer. In den Programmkinos dürften solche Bilder viel Zuspruch finden. Zumal die Gestalt auf dem Dach einer beglaubigten Minderheit angehört - Felicita heißt eigentlich Adam und ist eine Transvestiten-Diva.

Was treibt eine Travestie-Show ins australische Hinterland? Der Überdruß am Großstadtleben. Für das Publikum in Sydney sind Transvestiten in Glitzer-Fummel

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren