Bank Robber

Komödie | USA 1993 | 89 Minuten

Regie: Nick Mead

Ein junger Gentleman-Bankräuber wird bei seinem letzten Coup von einer Videokamera aufgenommen. Bald kennt die ganze Nation sein Bild. Ahnungslos steigt er in einem Hotel ab und wird von allen heuchlerisch ausgenutzt, bis er angesichts der freundlichen Unmenschen zu verzweifeln droht. Eine Groteske mit Seitenhieben auf gesellschaftliche Formen und Rituale, die sich völlig verselbständigt haben - amüsant, mit schrägen Bildern und überzeugenden Darstellern. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BANK ROBBER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Nick Mead
Buch
Nick Mead
Kamera
Andrzej Sekula
Musik
Stewart Copeland
Schnitt
Richard E. Westover · Maysie Hoy
Darsteller
Patrick Dempsey (Billy) · Lisa Bonet (Priscilla) · Olivia D'Abo (Selina) · Forest Whitaker (Officer Battle) · Judge Reinhold (Officer Gross)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion
Billy ist noch jung und pflegt Banken immer gut gekleidet zu überfallen. Daher wird er "Billy the Kid" oder auch der Gentleman-Räuber genannt. Ein Wohltäter ist er aber nicht: sein letzter Coup soll ihn und seine Freundin endlich nach Acapulco bringen. Doch die Videokamera filmt ihn, eine ganze F

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren