Kleiner Mann - Was nun?

Drama | DDR 1967 | 233 Minuten

Regie: Hans-Joachim Kasprzik

Herausragend besetzter, mit Sinn für Atmosphäre und Emotionen inszenierter Fernsehfilm. 1. Teil: Deutschland in den 20er Jahren: "Lämmchen" Emma und Johannes heiraten, als sie ein Kind erwartet. Er wird arbeitslos. Ein Freund verschafft ihm einen Aushilfsjob. Er muss anschließend wieder stempeln gehen. 2. Teil: Lämmchen kann die Familie mit Näharbeiten über Wasser halten. Johannes leidet unter der erzwungenen Untätigkeit. Als sie ihren kleinen Nebenverdienst verliert, steht die Familie vor der Katastrophe. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1967
Regie
Hans-Joachim Kasprzik
Buch
Klaus Jörn · Hans-Joachim Kasprzik
Kamera
Lothar Gerber
Musik
Günter Hauk
Schnitt
Ursula Rudzki
Darsteller
Arno Wyzniewski (Johannes Pinneberg) · Jutta Hoffmann (Emma Mörschel, "Lämmchen") · Wolf Kaiser (Holger Jachmann) · Inge Keller (Mia Pinneberg) · Heinz-Dieter Knaup (Heilbutt)
Länge
233 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Arbeiterfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren