Das Ende eines Mäzens

- | DDR 1981/82 | 76 Minuten

Regie: Werner Röwekamp

Als zwei verschollene wertvolle Handschriften aus dem Besitz eines Museums in Thüringen auf einer Auktion in München angeboten werden, gerät der ehemalige Direktor der städtischen Kunstsammlungen Thüringens ins Zwielicht. Das Interesse des Münchner Dozenten, der das Manuskript zur Versteigerung brachte, gilt nicht nur den seltenen Dokumenten. Fernsehfilm.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1981/82
Regie
Werner Röwekamp
Buch
Werner Röwekamp · Hans Heinrich
Kamera
Hans Heinrich
Musik
Helmut Nier
Schnitt
Margrit Brusendorff
Darsteller
Walter Jupé (Prof. Hemse) · Joachim Siebenschuh (Detlevsen) · Jürgen Trott (Wolfram Zenk) · Cornelia Lippert (Irma Zenk) · Erik S. Klein (Mahlebach)
Länge
76 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren