Kutsche Nr. 13

Melodram | Frankreich/Italien 1947 | 90 Minuten

Regie: Raoul André

Eine Ehefrau, deren Mann vor 20 Jahren wegen des Mordes an seinem Onkel zum Tode verurteilt wurde, kämpft jahrelang für die Wiederaufnahme des Prozesses, da sie von seiner Unschuld überzeugt ist. Bei einem tüchtigen, jungen Beamten aus dem Justizministerium findet sie endlich Unterstützung. Ein altes Melodram, gut interpretiert und inszeniert. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LE FIACRE 13 | IL FIACRE N. 13
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1947
Regie
Raoul André · Mario Mattoli
Buch
Jacques Rastier
Kamera
Raymond Agnel · Jan Stallich
Musik
Renzo Rossellini
Schnitt
Jeanne Rongier · Fernando Tropea
Darsteller
Vera Carmi (Giovanna Herblet) · Ginette Leclerc (Claudia) · Vira Silenti (Matilde) · Leonardo Cortese (Andrea) · Marcel Herrand (Georges de la Tour Vaudieu)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14 möglich.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren