Albert Einstein

Biopic | DDR 1989 | 170 (2 Teile) Minuten

Regie: Georg Schiemann

Frei inszenierte, zweiteilige Fernseh-Biografie über das Leben Albert Einsteins. Seiner Flucht aus dem nationalsozialistischen Deutschland folgen Aufenthalte in Belgien und in den USA. Der Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki 1945 stürzt den Entdecker der Relativitätstheorie in eine tiefe Krise. Ein mehr illustrativer als vertiefender Film. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1989
Regie
Georg Schiemann
Buch
Gert Billing · Georg Schiemann
Kamera
Jürgen Lenz
Musik
Günther Fischer
Schnitt
Lotti Mehnert
Darsteller
Tálvialdis Abolins (Albert Einstein) · Marylu Poolman (Elsa Einstein) · Janina Hartwig (Stieftochter Margot) · Anette Felber (Sekretärin Helene Dukas) · Lutz Salzmann (Dr. Rolf Schnittke)
Länge
170 (2 Teile) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren