Ein einfacher Mensch

Dokumentarfilm | Deutschland 1994 | 103 Minuten

Regie: Karl Fruchtmann

Film über einen ehemaligen Häftling des Konzentrationslagers Auschwitz, der einem besonderen Kommando angehörte, das die Leichen der vergasten Mithäftlinge verbrennen musste. In einer Mischung aus Dokumentar- und Spielszenen widmet sich der Film nicht in erster Linie dem Holocaust, sondern der Frage nach der Möglichkeit oder Unmöglichkeit eines Weiterlebens nach der "Rückkehr aus der Hölle".

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1994
Regie
Karl Fruchtmann
Buch
Karl Fruchtmann
Kamera
Günther Wedekind · Asher Cohen
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren