Das ermordete Haus

Literaturverfilmung | Frankreich 1987 | 110 Minuten

Regie: Georges Lautner

Nach dem Ersten Weltkrieg kehrt Séraphin, der einzige Überlebende eines Massakers, das an seiner Familie verübt wurde, in sein Heimatdorf zurück. Die Dorfbewohner glauben, er wolle Rache üben, und reagieren entsprechend zurückhaltend. Als der junge Mann Nachforschungen anstellt, kommt ein Netz blutiger Intrigen ans Tageslicht, das die scheinbar friedliche Dorfgemeinschaft in einem anderen Licht erscheinen läßt. Atmophärisch weitgehend dicht inszenierter Kostüm-Thriller, der mit einer guten Fotografie und einem guten Hauptdarsteller aufwarten kann, der seine Geschichte jedoch allzu umständlich erzählt, um vollends überzeugen zu können.

Filmdaten

Originaltitel
LA MAISON ASSASSINEE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1987
Regie
Georges Lautner
Buch
Georges Lautner · Jacky Cukier
Kamera
Yves Rodallec
Musik
Philippe Sarde
Schnitt
Michelle David
Darsteller
Patrick Bruel (Séraphin Monge) · Anne Brochet (Marie Dormeur) · Agnès Blanchot (Rose Pujol) · Ingrid Held (Charmaine Dupin) · Yann Collette (Patrice Dupin)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren