Obsession (1992)

Horror | Großbritannien/Frankreich 1992 | 92 Minuten

Regie: Rusty Lemorande

Eine junge Erzieherin kommt auf ein englisches Landgut, wo sie sich um die Waisenkinder Miles und Flores, ein geheimnisvolles Geschwisterpaar, kümmern soll. Sie gerät in eine furchteinflößende Atmosphäre von Anspannung und Angst und ahnt bald, daß die beiden verschlossenen Kinder ein grauenhaftes Geheimnis umgibt. Eine bildgewaltige Verfilmung von Henry James' Kurzgeschichte, die Jack Clayton bereits 1961 für seinen Film "Schloß des Schreckens" als Vorlage diente. In erster Linie auf atmosphärische Spannung hin inszeniert, kann der Film neben seinem Vorgänger durchaus bestehen, auch wenn er einige Akzente anders setzt. Eine Schreckensgeschichte für Genrefans, die auf den sanfteren Horror der "gothic novel" eingeschworen sind. (Fernsehtitel: "Obsession: Besessene Seelen") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE TURN OF THE SCREW
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
1992
Regie
Rusty Lemorande
Buch
Rusty Lemorande
Kamera
Witold Stok
Musik
Simon Boswell
Schnitt
John Victor Smith
Darsteller
Patsy Kensit (Jenny) · Stéphane Audran (Madame Grose) · Julian Sands (Mr. Cooper) · Joseph Englund (Miles) · Marianne Faithfull
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren