Und die Toten läßt man ruhen

Krimi | Deutschland 1994 | 88 Minuten

Regie: Dorothea Neukirchen

Ein Privatdetektiv im westfälischen Münster erhält den Auftrag, in einem 16 Jahre zurück liegenden Todesfall zu ermitteln, der damals als Suizid zu den Akten gelegt wurde. Zunächst betreibt er seine Recherchen eher widerwillig, stößt aber schnell auf Widersprüche und dubiose Verwicklungen "ehrenhafter Bürger". Erster TV-Krimi um den liebenswert-schüchternen Privatdetektiv Wilsberg, der in Joachim Król seine ideale Verkörperung findet.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1994
Regie
Dorothea Neukirchen
Buch
Heidi Stroh · Dorothea Neukirchen
Kamera
Werner Kubny
Musik
Jochen Schmidt-Hambrock
Darsteller
Joachim Król (Georg Wilsberg) · Heinrich Schafmeister (Mani Höch) · Katja Studt (Katharina Pobradt) · Hans-Martin Stier (Merschmann) · Karin Anselm (Wilma Pobradt)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren