Circuitry Man

Science-Fiction | USA 1993 | 93 (gek. 90) Minuten

Regie: Steven Lovy

Eine FBI-Agentin und ihr synthetischer Helfer sind hinter einem fehlprogrammierten Computermenschen her, der in einem Wüstenlabor die Gehirne seiner Artgenossen anzapft. Sie kreuzen die Wege eines tölpelhaften Diebespaares, das auf der Flucht vor zwei Polizisten ist. Eine hanebüchene Farce im Fahrwasser der "Cyborg"-Filme, deren unsinniges Drehbuch durch die mangelhafte Regie und die schlechten Darsteller dilettantisch umgesetzt wurde. Wegen einiger primitiver Gags auf Kosten Behinderter wird der stümperhafte Film zum Ärgernis. - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
CIRCUITRY MAN II - PLUGHEAD REWIRED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Steven Lovy · Robert Lovy
Buch
Steven Lovy · Robert Lovy
Kamera
Stephen N. Timberlake
Musik
Timothy Kelly
Schnitt
David Dresher
Darsteller
Vernon Wells (Plughead) · Deborah Shelton (Dr. Kyle) · Jim Metzler (Danner) · Nicholas Worth (Rock) · Dennis Christopher (Leech)
Länge
93 (gek. 90) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18 (gek. 16)
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.
Genre
Science-Fiction | Komödie

Diskussion
Eine Agentin des FBI und ein synthetischer Mensch sollen dem teuflischen Plughead das Handwerk legen. In seinem unterirdischen Wüstenlabor quält dieser fehlprogrammierte Compu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren