Kiss of Death

Thriller | USA 1994 | 100 (gek. 95) Minuten

Regie: Barbet Schroeder

Ein seit Jahren ehrbar lebender ehemaliger Gangster läßt sich noch einmal zu einem kriminellen Coup überreden, wird verhaftet, verrät aber seine Auftraggeber nicht. Nach seiner Entlassung läßt er sich von der Polizei in die Bande des Gangsterbosses einschleusen und bringt ihn zur Strecke. Neuverfilmung eines "Schwarze Serie"-Klassikers aus dem Jahr 1947 ("Der Todeskuß", Regie: Henry Hathaway), die die romantisierende Vorlage durch einen realistischen Inszenierungsstil und eine differenzierte Charakterzeichnung ersetzt, die die Grenzen zwischen "Gut" und "Böse" verwischt. Hervorragend inszeniert, fotografiert und von brillanten Darstellern getragen, markiert der Film eine interessante Wiederbelebung des "film noir". - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KISS OF DEATH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Barbet Schroeder
Buch
Richard Price
Kamera
Luciano Tovoli
Musik
Trevor Jones
Schnitt
Lee Percy
Darsteller
David Caruso (Jimmy Kilmartin) · Nicolas Cage (Little Junior) · Samuel L. Jackson (Calvin) · Helen Hunt (Bev) · Michael Rapaport (Ronnie)
Länge
100 (gek. 95) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f (gek.12)
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl., DS dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren