In the Army Now

Komödie | USA 1994 | 92 Minuten

Regie: Daniel Petrie jr.

Zwei Einfaltspinsel heuern als Reservisten bei der US-Armee an. Sie werden gleich nach der Grundausbildung in ein afrikanisches Kriegsgebiet beordert, wo sie mit einigen Kameraden eine lybische Raketenstellung in die Luft sprengen. Eine Militär-Klamotte, die ohne ironische Brechung Krieg als sportliches Abenteuer verharmlost und ungeniert Reklame für den (US-)Militärdienst macht. Da auch die Hauptdarsteller keinerlei komödiantisches Talent entwickeln und Kamera, Schnitt und Musik sich dem niveaulosen Gesamtkonzept unterordnen, wird dieser "Werbefilm" zum Ärgernis. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
IN THE ARMY NOW
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Daniel Petrie jr.
Buch
Ken Kaufman · Stu Krieger · Daniel Petrie jr. · Fax Bahr · Adam Small
Kamera
William Wages
Musik
Robert Folk
Schnitt
D. Nicholas Brown
Darsteller
Pauly Shore (Bones Conway) · Andy Dick (Jack Kaufman) · Lori Petty (Christine Jones) · David Alan Grier (Fred Ostroff) · Esai Morales (Sergeant Stern)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie

Diskussion
Komödien, in denen Militär und Krieg Zielscheibe des Spotts waren, haben Tradition in der Filmgeschichte. Alle großen Komiker von Charlie Chaplin bis zu Jerry Lewis trieben ihre anarchistischen Späße mit diesen "Institutionen". Wenn allerdings Drittklassige am Werk waren, glitten die Filme sehr schnell in die Niederungen der Klamotte ab. Petries Film gehört in diese Kategorie. Petrie, der aus einer angesehenen "Filmfamilie" stammt und mit seinen Drehbüchern zu "Der große Leichtsinn" und "Beverly Hills Cop" einen Traumstart in Hollywood hatte, hat sein Pulver offenbar schon verschossen. Wie schon in seinen Debütfilm "Boy Soldiers" (fd 29 134) sieht er sich auch hier als bereitwilliger Büttel einer (zweifelhaften) "moralischen Aufrüstung" der amerikanischen Jugend. Selten wurde so unverhohlen Werbung für die Progra

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren