Zauber eines Sommers

Liebesfilm | USA/Frankreich 1992 | 89 Minuten

Regie: Craig Bolotin

Ein junges Liebespaar im Kampf gegen eine feindselige Erwachsenenwelt, aber begünstigt von der Sympathie einer Zehnjährigen, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. Ein unscheinbarer, auf einen vermuteten Publikumsgeschmack ausgerichteter Dutzendfilm mit einigen vorzüglichen Songs der 60er Jahre. (Videotitel: "Sexy Sheryl", Fernsehtitel SF/DRS: "Ein heißer Sommer") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THAT NIGHT
Produktionsland
USA/Frankreich
Produktionsjahr
1992
Regie
Craig Bolotin
Buch
Craig Bolotin
Kamera
Bruce Surtees
Musik
David Newman
Schnitt
Priscilla Nedd-Friendly
Darsteller
C. Thomas Howell (Rick) · Juliette Lewis (Sheryl O'Connor) · Helen Shaver (Ann O'Conner) · Eliza Sushku (Alice Bloom) · J. Smith-Cameron (Carol)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion
Der Sommer ist die vorherrschende Jahreszeit im amerikanischen Teenagerfilm, und es sind die großen Ferien, die die alles eröffnende Freiheit gewähren: zwischen den Schuljahren liegt eine Zeit, in der alles möglich scheint. Und nicht selten verändert solch ein Sommer auch das ganze Leben. Vielleicht ist dieser Sommer 1961 sogar für die zehnjährige Alice der letzte ihrer Kindheit. Ganz bestimmt jedenfalls wird nachher alles ein wenig anders sein. Alice, die in ihren Träumen längst das romantische Dasein eines verliebten Teenagers führt, verehrt abgöttisch eine ältere Schülerin aus dem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren