Tank Girl

Action | USA 1994 | 104 Minuten

Regie: Rachel Talalay

In einer durch einen Meteoritenabsturz weitgehend entvölkerten und ökologisch verwüsteten Welt kämpft eine junge Frau erfolgreich gegen einen skrupellosen Despoten, der die letzten Wasserreserven kontrolliert. Ein nach einem Underground-Comic gestalteter Actionfilm mit aufwendigen Kulissen und raffinierten Spezialeffekten. Die Vorlage wird dabei allenfalls in ihrem Brutalitätsgehalt übertroffen und büßt ihren satirisch-subversiven Charme zugunsten genre-stereotyper Breitenwirksamkeit ein.

Filmdaten

Originaltitel
TANK GIRL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Rachel Talalay
Buch
Tedi Sarafian
Kamera
Gale Tattersall
Musik
Graeme Revell
Schnitt
James Symons
Darsteller
Lori Petty (Tank Girl) · Malcolm McDowell (Kesslee) · Naomi Watts (Jet Girl) · Ice-T (Ripper T-Saint) · Don Harvey (Sergeant Small)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action | Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Sie ist anarchisch, drogensüchtig und gewalttätig, liebt einen hyperpotenten Känguruhmann, mit dem sie ihre "fehlprogrammierte sexuelle Schwanzomanie" zu kurieren versucht, und fährt einen MK II Panzer, mit dem sie bereits 797 Abschüsse verzeichnen konnte: Tank Girl, 19jährige Kultfigur und merkantile Zugmieze des 1999 gegründeten und weltweit millionenfach verkauften britischen Underground-Magazins "Deadline". Die von den Kunststudenten Jamie Hewlett (27, Zeichnungen) und Alan Martin (29, Texte) als durch und durch amoralische Antwort auf die "dominanten und dadurch todlangweiligen Comic-Männchen" kreierte, sich mit Kampfstiefeln, Fetzenmieder und Teilglatze durchs australische Outback fluchende Teenie-Terminatorin wurde Anfang der 90er zum Konsens-Idol postfeministisch agitierender Musiker und Modemacher, die sich weder um Herkunft und Namen oder gar die fehlende Logik der Exzeß-Existenz ihrer Ikone in einer

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren