Farinelli

Musikfilm | Frankreich/Belgien/Italien 1995 | 116 Minuten

Regie: Gérard Corbiau

Eine freie Nacherzählung des Lebens von Carlo Broschi (1705-1782), genannt "Farinelli", einem der berühmtesten Kastratensänger der barocken Opernszene Europas im 18. Jahrhundert. Ein farbenprächtiger Musikfilm, dessen synthetisch hergestellte Kastratenstimme eine Ahnung von der magischen Faszination dieses Gesangs vermittelt. Filmisch bleibt die Annäherung an das Phänomen allerdings weit hinter dem Soundtrack zurück. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FARINELLI - IL CASTRATO | FARINELLI
Produktionsland
Frankreich/Belgien/Italien
Produktionsjahr
1995
Regie
Gérard Corbiau
Buch
Marcel Beaulieu · Andrée Corbiau · Gérard Corbiau
Kamera
Walther van den Ende
Musik
Riccardo Broschi · Georg Friedrich Händel · Giovanni Battista Pergolesi
Schnitt
Joëlle Hache
Darsteller
Stefano Dionisi (Farinelli) · Enrico Lo Verso (Riccardo Broschi) · Elsa Zylberstein (Alexandra Leyris) · Jeroen Krabbé (Händel) · Caroline Cellier (Margareth Hunter)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Musikfilm | Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren