Braveheart

Action | USA 1994 | 177 (gek. 173 Video) Minuten

Regie: Mel Gibson

Der Bauer William Wallace setzt sich nach der Ermordung seiner Frau durch die englischen Besatzer an die Spitze der schottischen Freiheitsbewegung. Nach einigen Siegen wird er vom schottischen Adel verraten, ausgeliefert und hingerichtet. Seine Getreuen führen den Kampf erfolgreich weiter. Ein zwischen 1275 und 1305 spielendes Epos, in dem viel von Freiheit geredet wird, das aber nicht mehr als eine aufwendige Rache-Story ist. In der Hauptrolle fehlbesetzt, flüchtet sich der Film in voyeuristische Grausamkeiten und üble Klischees.

Filmdaten

Originaltitel
BRAVEHEART
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Mel Gibson
Buch
Randall Wallace
Kamera
John Toll
Musik
James Horner
Schnitt
Steven Rosenblum
Darsteller
Mel Gibson (William Wallace) · Sophie Marceau (Prinzessin Isabelle) · Patrick McGoohan (König Edward I.) · Catherine McCormack (Murron) · Brendan Gleeson (Hamish)
Länge
177 (gek. 173 Video) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action | Historienfilm

Heimkino

Die Extras der Edition (2 DVDs) umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nach "Rob Roy" (fd 31 341), dem filmischen Denkmal eines Highlanders des beginnenden 18. Jahrhunderts, greift "Braveheart" noch weiter zurück in die Geschichte und stellt William Wallace (1267-1305), den wohl größten schottischen Volkshelden, in den Mittelpunkt. Da es wenig Zeugnisse über Wallace gibt, gilt als Hauptquelle ein von einem blinden Dichter namens "Blind Harry" verfaßtes Versgedicht; hinzu kommen die Tagebuchaufzeichnurgen von Kaplan Blair, der Wallace stets begleitete. Dieser Freundschaft (die der Film ausspart) und der Erziehung seines Onkels, der ihn nach der Ermordung seiner Familie zu sich nahm, verdankt Wallace die für seine sozialen Verhältnisse außergewöhnlich hohe Bildung: er sprach fließend Französisch und Latein. Und im Gegensatz zu den schottischen Adligen, die sich vom englischen König mit Titeln und Lehen bestechen ließen, ging es dem Bauernsohn nie um persönliche Macht, sondern um die Freiheit Schottlands.

"Braveheart" beginnt mit einem Schlüsselerlebnis des jungen William, der drastisch vor Augen geführt bekommt, wie König Edward I.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren