Underground (1995)

Drama | Frankreich/Deutschland/Ungarn 1995 | 170 (TV: 300) Minuten

Regie: Emir Kusturica

50 Jahre einer Freundschaft in Jugoslawien zwischen einem eher draufgängerischen und einem zum Opportunismus neigenden Mann, die dieselbe Frau lieben. Als sich der eine von den deutschen Okkupanten verstecken muß, bringt ihn der Freund mit anderen in einem Keller unter, verschweigt ihm aber schließlich das Kriegsende. Nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens kommt es im slawonischen Bürgerkrieg zur tödlichen Wiederbegegnung. Der ausufernde Film versucht, dem Bruderkrieg im ehemaligen Jugoslawien beizukommen, wobei er von zahlreichen genialen Bildeinfälle lebt. Dennoch gelingt es ihm nicht, ein dramaturgisch abgerundetes Bild zu entwerfen: die visuellen Sensationen und die aberwitzigen, grotesken Wendungen wiegen die oberflächliche Personenzeichnung und die mangelhafte Stoffentwicklung letztlich nicht auf. (Für arte wurde eine fünfstündige, auf zwei sowie auf sechs Teile aufgespaltene Fassung des Films erstellt, in welcher sich die Handlungsfäden leichter entwirren lassen sollen.)

Filmdaten

Originaltitel
UNDERGROUND
Produktionsland
Frankreich/Deutschland/Ungarn
Produktionsjahr
1995
Regie
Emir Kusturica
Buch
Dusan Kovacevic · Emir Kusturica
Kamera
Vilko Filac
Musik
Goran Bregovic
Schnitt
Branca Ceperac
Darsteller
Miki Manojlovic (Marko) · Lazar Ristovski (Blacky) · Mirjana Jokovic (Natalija) · Slavko Stimac (Ivan) · Ernst Stötzner
Länge
170 (TV: 300) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren