Killer Kid - Mit Dynamit und Skateboard

Thriller | Frankreich 1994 | 90 Minuten

Regie: Gilles de Maistre

Nachdem ein libanesischer Junge mit ansehen mußte, wie seine Eltern einem Terroranschlag zum Opfer fielen, wird er zum willigen Werkzeug einer Untergrundbewegung. Mit elf Jahren wird er nach Paris geschickt, um ein Attentat auf den französischen Präsidenten vorbereiten zu helfen. Als er merkt, daß ein Junge, mit dem er sich zwischenzeitlich angefreundet hat, ebenfalls dem Anschlag zum Opfer fallen soll, verweigert er den Gehorsam und ergreift mit dem Freund die Flucht. Ohne zu vereinfachen oder zu moralisieren, setzt sich der engagierte halbdokumentarische Thriller vor dem Hintergrund einer bestürzenden Realität mit den Versuchen Erwachsener auseinander, Kinder für ihre politischen Zwecke zu mißbrauchen. Hervorragend gespielt und inszeniert. (Fernsehtitel auch: "Killer Kid".) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
KILLER KID
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1994
Regie
Gilles de Maistre
Buch
Gilles de Maistre · Miguel Courtois
Kamera
Jean-Bernard Aurquet
Musik
René Aubry
Schnitt
Robert Coursez
Darsteller
Teufik Jallab (Laid/Djilali) · Younesse Boudache (Karim) · Salah Teskouk (M. Baamri) · Fatiha Cheriguene (Mme. Baamri) · Agathe de la Fontaine (Isabelle)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren