Haus der Spiele

Thriller | USA 1987 | 101 (gek. 95) Minuten

Regie: David Mamet

Eine Psychoanalytikerin betreibt fasziniert Studien im Milieu von Betrügern, ohne zu ahnen, daß sie Zeugin einer Intrige ist, der sie selbst zum Opfer fallen soll. Ein kühl und beherrscht inszenierter leiser Thriller. Mit hintersinnigem schwarzem Humor zeigt der intelligente Film auf ironische Weise nicht nur die Brüchigkeit bürgerlicher Anstandsfassaden, sondern auch die Unzulänglichkeit menschlicher Wahrnehmung und wissenschaftlicher Denkmodelle auf. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HOUSE OF GAMES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1987
Regie
David Mamet
Buch
David Mamet
Kamera
Juan Ruiz Anchía
Musik
Alaric Jans
Schnitt
Trudy Ship
Darsteller
Lindsay Crouse (Margaret Ford) · Joe Mantegna (Mike) · Mike Nussbaum (Joey) · Lilia Skala (Dr. Littauer) · Steve Goldstein (Billy Hahn)
Länge
101 (gek. 95) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f (gek. 12;f)
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Thriller
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren