Jean Seberg - American Actress

Dokumentarfilm | Deutschland/Schweiz 1995 | 82 Minuten

Regie: Fosco Dubini

Eine Annäherung an Leben und Sterben der Schauspielerin Jean Seberg, die zeigen will, wie das Erbe der Bilder von Frauen am eigenen Leibe auszutragen ist. Konzipiert als chronologischer "Reisebericht", enthält sich der Film jeglicher Spekulation und verbietet sich die Recherche ins Private, so als schrecke er vor der Verbindung von Narration und Macht zurück. Der ungewollte Effekte ist der, daß Jean Seberg als Person unfaßbar bleibt, dafür aber ein Filmbild zur Metapher ihres Wesens gerät: In "Lilith" (1963) spielte sie eine psychisch kranke Frau, die ihren Betreuer verführt. So holen die inszenierten Bilder der Vergangenheit Jean Seberg selbst noch im distanziertesten Versuch einer Lebensbeschreibung ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
JEAN SEBERG - AMERICAN ACTRESS
Produktionsland
Deutschland/Schweiz
Produktionsjahr
1995
Regie
Fosco Dubini · Donatello Dubini
Buch
Fosco Dubini · Donatello Dubini
Kamera
Donatello Dubini
Musik
Martial Solal
Schnitt
Donatello Dubini · Fosco Dubini
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren