Komödie | Spanien/USA 1995 | 118 Minuten

Regie: Fernando Trueba

Ein erfolgloser Maler und Galerist wird von einer reichen, aber ein wenig einfältigen Schönheit zum Mann begehrt, verliebt sich jedoch in deren intellektuelle Zwillingsschwester. Um ihre Liebe zu gewinnen, erfindet er einen Zwillingsbruder und verkehrt in der Villa der Schwestern fortan unter zwei Identitäten. Unterhaltsame Verwechslungskomödie im Stil alter Screwball-Komödien, die nach der temporeichen Einleitung aber nicht mehr viel zu bieten hat und ganz auf Slapstick und Klamauk setzt.

Filmdaten

Originaltitel
TWO MUCH
Produktionsland
Spanien/USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Fernando Trueba
Buch
Fernando Trueba · David Trueba
Kamera
José Luis Alcaine
Musik
Michel Camilo
Schnitt
Nena Bernard
Darsteller
Melanie Griffith (Betty Kerner) · Antonio Banderas (Art/Bart Dodge) · Daryl Hannah (Liz Kerner) · Danny Aiello (Gene Palletto) · Joan Cusack (Gloria Fletcher)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
BMG (FF P&S, DS dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Kunst, davon weis jeder Künstler ein Lied zu singen, rechnet sich selten. Weshalb Art Dodge im sonnigen Miami nicht mehr den Pinsel schwingt, sondern die Schönen und Reichen als Galerist beglückt. Hier zählt der Schein naturgemäß viel mehr als das Sein, weshalb Art seine Einkünfte größtenteils dadurch bestreitet, eben verwitweten Frauen großformatige Bilder zu liefern, die der liebe Ehemann kurz vor seinem Ableben erworben habe. Das läuft mehr oder minder gut, bis Art unversehens an die Mafia-Familie Palletto gerät, die für Nepper solcher Art wenig Sinn hat. Der smarte Gauner entkommt den Schlägern nur dadurch, daß er sich im Wagen von Pallettos Ex-Frau Betty aus der Stadt und schnurstracks in ein Strand

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren