Einsame Entscheidung

- | USA 1995 | 133 Minuten

Regie: Stuart Baird

Ein Spezialkommando im Einsatz gegen Terroristen, die einen Jumbo-Jet mit 406 Passagieren und einer Ladung hochwirksamen Nervengases in ihrer Gewalt haben. Ein geschickt inszenierter Actionfilm, der seine Spannung mehr aus technischen Details als aus dem Verhalten der Fanatiker bezieht. Die mangelnde Glaubwürdigkeit wird durch verblüffende Wendungen und ein ironisches Ende überspielt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EXECUTIVE DECISION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Stuart Baird
Buch
Jim Thomas · John Thomas
Kamera
Alex Thomson
Musik
Jerry Goldsmith
Schnitt
Dallas Puett · Frank J. Urioste · Stuart Baird
Darsteller
Kurt Russell (David Grant) · Steven Seagal (Austin Travis) · Halle Berry (Jean) · John Leguizamo (Rat) · Oliver Platt (Cahill)
Länge
133 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion
Es sind nicht mehr viele Situationen vorstellbar, deren sich der Actionfilm in seiner langen Geschichte noch nicht angenommen hat. So greift denn auch die Handlung von "Executive Decision" auf zahlreiche Vorbilder zwischen "Airport" (fd 16 767), "Stirb langsam" (fd 27 183) und "Speed" (fd 31 017) zurück. Der Unterschied zu anderen Genrefilmen ist jedoch, daß er immer wieder eine Überraschung für die Fans bereithält. Eine Linienmaschine auf dem Flug von Athen nach Washington befindet sich in der Gewalt islamischer Terroristen, die unter anderem die Freilassung ihres Mentors erpressen wollen. Unter Vorsitz des Verteidigungsministers wird in Washington ein Krisenstab versammelt. Es befinden sich immerhin 406 Passagiere an Bord des gekaperten Jumbos, und was zunächst noch wie eine Routinesituation im Umgang mit Terroristen aussieht, verdichtet sich rasch zur Vermutung ein

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren