Nicht schuldig (1995)

Literaturverfilmung | USA 1995 | 118 Minuten

Regie: Brian Gibson

Eine Geschworene wird von der Mafia erpreßt, einen Freispruch zu erwirken und bezwingt schließlich ihren Peiniger. Ein in der Anlage interessanter, in der Entwicklung aber simpler und vorhersehbarer Thriller; fragwürdig durch seine Werbung für Vergeltung.

Filmdaten

Originaltitel
THE JUROR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Brian Gibson
Buch
Ted Tally
Kamera
Jamie Anderson
Musik
James Newton Howard
Schnitt
Robert Reitano
Darsteller
Demi Moore (Annie) · Alec Baldwin ("Der Lehrer") · Joseph Gordon-Levitt (Oliver) · Anne Heche (Juliet) · James Gandolfini (Eddie)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Mit einem Bild der Rache endet dieser Film: Wie offenbar in Guatemala so Brauch, wird eine Judas-Darstellung als Puppe aufgehängt und verbrannt. Lynchjustiz an Stelle christlicher Vergebung ist einmal mehr Thema eines Hollywood-Films: Demi Moore spielt eine Künstlerin, die als Geschorene in einen Mafia-Prozeß berufen wird. Erscheint ihr dieses Amt zunächst als willkommene Abwechslung, gerät sie unversehens in einen Strudel aus Terror und Erpressung. Der zunächst liebenswürdige Käufer ihrer Werke macht ihr bald unmißverständlich klar, daß es ihren Sohn das Leben kosten werde, falls ihr Urteil "schuldig" lauten sollte. Ein Versuch, sich vom A

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren