Krümel hat Ferien

Kinderfilm | Dänemark 1994 | 88 Minuten

Regie: Sven Methling

Der dritte und abschließende Teil der "Krümel"-Trilogie zeigt die leicht chaotische Familie der Krümelborgs bei der Planung eines Griechenland-Urlaubs, der dann aber wegen Geldmangels als Zelturlaub im eigenen Garten und später in der früheren Mietwohnung stattfindet. Der neue Hauptdarsteller der Titelfigur fügt sich nahtlos in das trotz aller Konflikte harmonische Familienleben der Krümelborgs ein, die besonders kleinen Kinozuschauern vorleben, wie man mit Liebe, Verständnis und Solidarität den Alltag meistert und mit Fantasie finanzielle Engpässe ausgleicht. (Fernsehtitel: "Krümel - Der Meisterdetektiv"; Titel der übrigen Teile: "Frech wie Krümel", "Krümel im Chaos") - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
KRUMMERNE 3 - FARS GODE IDE
Produktionsland
Dänemark
Produktionsjahr
1994
Regie
Sven Methling
Buch
John Stefan Olsen
Kamera
Peter Roos
Musik
Michael Hardinger · Rasmus Schwenger
Schnitt
Maj Soya
Darsteller
Benjamin Rothenborg Vibe (Krümel) · Dick Kaysoe (Krümels Vater) · Karen-Lise Mynster (Krümels Mutter) · Line Kruse (Stine) · Lukas Forchhammer (Grunk)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.
Genre
Kinderfilm | Literaturverfilmung
Diskussion
Nun ist man innerhalb kürzester (Kino-)Zeit zum dritten Mal zu Gast bei der leicht chaotischen, aber liebenswerten Familie der Krümelborgs. Während sie weiterhin Schwierigkeiten hat, sich in ihrem immer noch renovierungsbedürftigen neuen Haus einzuleben, fühlt der Zuschauer sich gleich heimisch im Kreis der vertrauten Gesichter und Probleme. Man stutzt zwar ein wenig, als ein neuer Darsteller der Titelfigur die Szene betritt - sein "Vorgänger" war förmlich aus der Rolle herausgewachsen -, aber er ist als (Krümel-)Typ so gut getroffen und spielt mit der gleichen lausbubenartigen Frische seinen Part, daß der Wechsel kaum auffällt.

Diesmal träumen die Krümelborgs vom Urlaub im Süden und leihen sich von Herrn Svendson, dem Hausmeister ihrer früheren Wohnung, ei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren