The Infiltrator (1995)

Krimi | USA 1995 | 89 Minuten

Regie: John Mackenzie

Ein amerikanischer Journalist, der einen Artikel über Neonazismus in Deutschland schreiben soll, ist dermaßen schockiert über die Ansichten und Methoden der rechtsradikalen Szene, daß er sich der Wiesenthal-Stiftung als verdeckter Ermittler zur Verfügung stellt, um den Denker im Hintergrund zu entlarven. Vordergründiger Krimi, der jegliche Zwischentöne zugunsten plumper Eindeutigkeit vermeidet. Als Darstellung des schwerwiegenden gesellschaftlichen Problems des Neonazismus inakzeptabel.

Filmdaten

Originaltitel
THE INFILTRATOR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
John Mackenzie
Buch
Guy Andrews
Kamera
Michael Coulter
Musik
Hal Lindes
Schnitt
Graham Walker
Darsteller
Oliver Platt (Yaron) · Arliss Howard (Eaton) · Peter Riegert (Rabbi Cooper) · Julian Glover (Bielert) · Tony Haygarth (Günther)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion
Ein amerikanischer Journalist soll einen Artikel über Neonazismus in Deutschland schreiben. Zu diesem Zweck sucht und findet er inkognito Kontakt zu Mitgliedern der rechtsradikalen Szene. Über

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren