Yankee Doodle Dandy

Biopic | USA 1942 | 121 Minuten

Regie: Michael Curtiz

Der erfolgreiche Komponist und Schauspieler George M. Cohen erhält eine Einladung in das Weiße Haus, wo er für seine vielen patriotisch gefärbten Lieder mit der Ehrennadel des Kongresses ausgezeichnet wird. In Rückblenden wird am Abend der Ehrung seine bewegte Lebensgeschichte und Karriere erzählt. Am Vorabend des Zweiten Weltkrieges (Amerikas Kriegseintritt 1942) spiegelt die Filmbiografie amerikanisches Selbst- und Sendungsbewußtsein in Form eines beschwingten Musicals; James Cagney, der einmal nicht als "tough guy" eingesetzt wurde, erhielt für die Verkörperung der Hauptrolle einen "Oscar". - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
YANKEE DOODLE DANDY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1942
Regie
Michael Curtiz
Buch
Robert Buckner · Edmund Joseph
Kamera
James Wong Howe
Musik
Ray Heindorf · Heinz Roemheld · Leo F. Forbstein
Schnitt
George Amy
Darsteller
James Cagney (George M. Cohan) · Joan Leslie (Mary Cohan) · Walter Huston (Jerry Cohan) · Irene Manning (Fay Templeton) · Richard Whorf (Sam Harris)
Länge
121 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Musical
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren