Action | USA 1995 | 114 Minuten

Regie: Charles Russell

Arnold Schwarzenegger als US-Marshal, der eine von hochrangigen Waffenschiebern bedrohte Zeugin beschützen soll, es in Erfüllung seiner Pflicht aber mit der eigenen Organisation aufnehmen muß. Eine auf die 90er Jahre umgepolte Kalter-Krieg-Story, die jeden Anflug von Glaubwürdigkeit vermissen läßt und damit den Weg frei gibt für die unglaublichsten aller Schwarzenegger-Abenteuer. Trotz zahlloser explosiver Materialschlachten nicht ohne selbstparodistische Elemente.

Filmdaten

Originaltitel
ERASER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Charles Russell
Buch
Tony Puryear · Walon Green
Kamera
Adam Greenberg
Musik
Alan Silvestri
Schnitt
Michael Tronick
Darsteller
Arnold Schwarzenegger (Eraser) · James Caan (Deguerin) · Vanessa Williams (Lee) · James Coburn (Beller) · Robert Pastorelli (Johnny C.)
Länge
114 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Arnold Schwarzenegger ist nicht mehr der Jüngste. Man sieht es ihm allmählich an. Arnold Schwarzenegger ist aber auch nicht der Dümmste. Deshalb spielt er zwar nach wie vor Helden aus Stahl, aber er tut es mit einem Augenzwinkern. James Cameron war ihm dabei in "True Lies" (fd 30 923) schon entgegengekommen; nun setzt Charles Russell ("Die Maske", fd 31 076) den Trend fort: Arnold darf sich selbst parodieren. Sogar mit zerschossener Schulter leistet der diesmal in staatlichen Diensten stehende Muskelmann noch übermenschliche Rettungsarbeit. Er nimmt es mit Krokodilen und mit einer leibhaftigen Boeing 727 auf. Da mögen die bösen Waffenhändler utopische K

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren