Lord of Illusions

Horror | USA 1995 | 117 Minuten

Regie: Clive Barker

Die Frau eines Illusionisten befürchtet die Auferstehung eines dämonischen Magiers, in dessen Gewalt sie als Mädchen war, und den sie, gemeinsam mit ihrem späteren Mann, getötet hat. Um gewappnet zu sein, engagiert sie einen Privatdetektiv, der Erfahrung mit okkulten Fällen hat. Eine bildgewaltige, stilvoll inszenierte Kombination von Horror- und Detektivstory mit Anleihen beim "film noir". Die gediegene Machart kann die Schwächen des Buchs, dem es an Aussagekraft mangelt, nicht überdecken. So bleibt der Film an der Oberfläche der Genremuster und vertraut sich der Kunstfertigkeit der Techniker und Maskenbildner an, die sich bemühen, den löchrigen Plot zu kaschieren.

Filmdaten

Originaltitel
LORD OF ILLUSIONS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Clive Barker
Buch
Clive Barker
Kamera
Ronn Schmidt
Musik
Simon Boswell
Schnitt
Alan Baumgarten
Darsteller
Scott Bakula (Harry D'Amour) · Famke Janssen (Dorothea Swann) · Joel Swetow (Valentin) · Kevin J. O'Connor (Philip Swann) · Daniel von Bargen (Nix)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Horror | Detektivfilm

Heimkino

Die Special Edition beinhaltet neben dem "Director’s Cut" u.a. ein vom Regisseur kommentiertes Feature mit nicht verwendeten Szenen, einen Audiokommentar des Regisseurs sowie eine separate Soundtrackspur.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Als Mädchen diente die Frau eines berühmten Illusionisten einem Kult als Geisel. Ihr späterer Ehemann hat sie damals befreit und gemeinsam haben sie den dämonischen Anführer, dem schwarze Magie zu übernatürlichen Kräften verholfen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren