Verrückt - nach Liebe (1993)

Drama | Frankreich 1993 | 103 Minuten

Regie: Laurence Ferreira-Barbosa

Von ihrem Freund verlassen, verliert eine 25jährige Frau etwas die Kontrolle über ihr Leben. Sie wird als Notfall auf einer psychiatrischen Station eingeliefert, wo sie sich einrichtet, um sich "auszuruhen". In der Folgezeit beginnt sie mit erstaunlicher Energie und Ausdauer, Brücken von "drinnen" nach "draußen" zu schlagen, und bringt damit den gewohnten Tagesablauf in der Klinik durcheinander. Bemerkenswertes Regiedebüt, spontan und subtil inszeniert und gespielt; ein Film über die Verwirrung und Rückgewinnung der Gefühle - vor allem der Liebe.

Filmdaten

Originaltitel
LES GENS NORMAUX N'ONT RIEN D'EXCEPTIONNEL
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1993
Regie
Laurence Ferreira-Barbosa
Buch
Laurence Ferreira-Barbosa · Santiago Amigorena · Jackie Berroyer · Cédric Kahn
Kamera
Antoine Héberlé
Musik
Cesaria Evora · Cuco Valoy · Melvil Poupaud
Schnitt
Emmanuelle Castro
Darsteller
Valeria Bruni-Tedeschi (Martine) · Melvil Poupaud (Germain) · Marc Citti (Pierre) · Claire Laroche (Anne) · Frédéric Diefenthal (Jean)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren